Beratung & Hilfe

bei Beschwerden

Vor und nach der Geburt

Die Zeit rund um die Geburt bringt viele Veränderungen mit sich, die von allen Beteiligten ein Stück Gelassenheit, Ruhe und Geduld erfordern. 

Bei Fragen oder Unsicherheiten sowie körperlichen Beschwerden kann ein beratendes Gespräch oder eine ganzheitliche Behandlung Linderung verschaffen und so Körper und Geist zu innerer Balance verhelfen. 

Für nähere Informationen wende dich gerne an mich.

Akupunktur

Termine nach Vereinbarung

Ort: findet im Rahmen eines Hausbesuchs statt

Was ist das?

Akupunktur ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Durch Akupunktur können Regulationsvorgänge im Körper positiv beeinflusst werden. Das kann auch in der Zeit rund um die Geburt genutzt werden.

 

Die Behandlung umfasst eine ausführliche Anamnese nach der TCM, Ernährungsempfehlungen nach der TCM, sowie Moxa (Wärmebehandlung an speziellen Akupunkturpunkten).

 

Wann kann Akupunktur eingesetzt werden?

Akupunktur kann zur Regulation der physiologischen Prozesse während der Schwangerschaft oder im Wochenbett, sowie als Geburtsvorbereitung eingesetzt werden.

 

Geburtsvorbereitende Akupunktur

(nach Ruthild Schulze oder auf Wunsch nach dem Mannheimer Schema Römer)

 

In der Geburtsvorbereitung kann Akupunktur der schwangeren Frau helfen, Körper & Geist ganzheitlich auf die Geburt vorzubereiten. 

 

Laut einer Studie der Frauenklinik Mannheim verkürzt sich die Geburtsdauer bei Erstgebärenden im Schnitt um zwei Stunden.

In dieser Studie wurde aufgezeigt, dass der Muttermund nach der Akupunktur weicher ist, und die Zeit bis zur vollständigen Öffnung des Muttermundes sich deutlich reduzierte. Ein Einfluss auf den Geburtstermin oder vorzeitige Wehen konnte nicht beobachtet werden. 

 

Bei der geburtsvorbereitenden Akupunktur nach Römer wird in der Schwangerschaft ab der 36. SSW einmal wöchentlich für ca. 20 Minuten behandelt.

 

Bei der geburtsvorbereitenden Akupunktur nach Schulze wird ein ausgewählter Punkt in der Schwangerschaft ab der 34. SSW ein- zweimal wöchentlich für ca. 20 Minuten behandelt. 

Akupunktur bei Schwangerschaftsbeschwerden

Eine Vielzahl von Schwangerschaftsbeschwerden können mit Hilfe von Akupunktur behandelt oder zumindest gemildert werden, wie zum Beispiel:

  • Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen

  • Müdigkeit

  • Schmerzen in den Händen (Karpaltunnelsyndrom)

  • Rückenschmerzen, Ischiasbeschwerden

  • Kopfschmerzen

  • Schlafstörungen

  • Wassereinlagerungen

  • geburtsvorbereitende Akuptunktur

  • vorzeitige Wehen

  • Beckenendlage

  • Terminüberschreitung und Übertragung

  • Milchstau und andere Probleme beim Stillen

  • Rückbildungsstörungen der Gebärmutter

Effektive manuelle Hilfen

Termine nach Vereinbarung

Ort: noch nicht bekannt

Was passiert bei der effektiven manuellen Hilfe?

Eine heilsame Berührung harmonisiert Körper und Seele und fördert das (Selbst-)vertrauen. Nicht nur in der Schwangerschaft kann dies einen Freiraum bieten, um inmitten des Alltags inne zu halten und in Ruhe Atem zu holen. 

 

Bei der effektiven manuellen Hilfe handelt es sich um eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Hier werden bei einer therapeutischen Massage Energie- und Körperarbeit kombiniert und individuell auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt. Über Massagen, Druckpunktstimulation, Berührung, Dehnung und Bewegung können Beschwerden gelindert und Stress abgebaut werden.​​ Auch die Anwendung von Wickel und Auflagen oder Tapeanlagen können zur Therapieergänzung mit einbezogen werden.

Durch das breite Einsatzgebiet kann diese Form der Körperarbeit das physiologische Gleichgewicht auf hormoneller, neuro-vegetativer und muskulärer Ebene unterstützen und regulieren. Als Ressource stärkt manuelle Hilfe den muskulären Tonus, das Vertrauen der Frau in sich selbst und ihre eigene Wahrnehmung. Zudem fördert sie die Mutter-Kind-Bindung.

Was passiert bei einer Massage?

Bei einer (Wellness)Massage entsteht die Möglichkeit den Alltagsstress los zulassen und zu entspannen. 

Hier können auf Wunsch verschiedene Teilbereiche (Gesicht, Schulter-Nacken, Hände, Rücken) oder der ganze Körper behandelt werden. Zur ganzheitlichen Ergänzung werden hochwertige Öle verwendet. 

 

Bei bestimmten Beschwerden ist es jedoch sinnvoll eine effektive manuelle Behandlung in Erwägung zu ziehen.

K-Taping

Termine nach Vereinbarung

Ort: findet im Rahmen eines Hausbesuchs statt

Was ist Kinesio-Taping?

K-Taping® ist eine ganzheitliche Therapiemethode mit großem Anwendungsspektrum. Dazu wird ein elastisches, gut verträgliches Band auf der Haut angebracht. Es ist selbstklebend und verbleibt einige Tage auf der zu therapierenden Stelle. Die K-Taping Therapie hat sich in den letzten 18 Jahren ständig weiter entwickelt und fand ihren Anfang 1998.

Wann kann Kinesio-Taping eingesetzt werden?

K- Taping® ist sehr vielfältig in seiner Anwendung und daher bei vielen Beschwerden in der Schwangerschaft und im Wochenbett einsetzbar.

Bei der Therapie können folgende Effekte erzielt werden:

  • Schmerzdämpfung durch Stimulationen der Hautrezeptoren

  • Verbesserter Abfluss von Lymphflüssigkeit

  • Entlastung von Schmerzrezeptoren

  • Verbesserung der Blutzirkulation durch Anhebung der Haut und des Gewebes

 

Einsatzmöglichkeiten in der Schwangerschaft:

  • Schmerzen und Verspannungen aller Art

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Wassereinlagerungen

 

Einsatzmöglichkeiten im Wochenbett:

  • Schmerzen aller Art

  • Brustprobleme wie Milchstau oder Brustentzündung

  • Probleme beim Harnlassen

  • Rückbildungsverzögerung

Rectusdiastase

Termine nach Vereinbarung

Ort: findet im Rahmen eines Hausbesuchs statt

Du hast den Verdacht, eine Rektusdiastase zu haben? Oder wurde von Deiner Hebamme, Ärztin,Physiotherapeutin oder Postnataltrainerin eine Rektusdiastase diagnostiziert?

 

Dann bist du hier genau richtig! Bei mir erfährst Du, wie es zu deiner Rektusdiastase kommt und wie Du am besten mit ihr umgehst. Du erhältst Ratschläge, Übungen und einen Wochenplan, um Deine Körpermitte wieder ins Gleichgewicht zu bringen und sie zu stabilisieren.

Wie entsteht eine persistierende (= bleibende) Rektusdiastase?

 

In der Schwangerschaft ist es ganz normal das die geraden Bauchmuskeln auseinander wandern, doch nach der Geburt sollte sie sich zurückbilden. Ob die Rektusdiastase bestehen bleibt, hat viel mit Veranlagung und schwachem Bindegewebe zu tun, doch auch andere Faktoren verhindern die Bauchmuskel-Schließung:

 

  • Überbelastung der Körpermitte in der Schwangerschaft

  • Intensive körperliche Anstrengung im Sport oder im Alltag

  • Ein besonders großer Bauch (z.B. bei Mehrlingsschwangerschaft) oder mehrere Schwangerschaften

  • Eine besonders lange, komplizierte oder traumatische Geburt. Auch innere oder äußere Geburtsverletzungen (Narben) können sich negativ auf die Heilung auswirken

  • Regenerationsphase (= Wochenbett): Überbeanspruchung der Körpermitte, zu viel körperliche Belastung, unzureichende Regenerationsmaßnahmen bzw. Regenerationsübungen im Wochenbett

  • Rückbildungsphase: Keine oder falsche Rückbildungsgymnastik

  • Wiedereinstiegsphase (nach der Rückbildung): Überbeanspruchung der noch instabilen Körpermitte im Alltag oder im Sport, falsche oder zu intensive oder Übungen

  • In der prä- und postnatalen Phase wirkt sich folgendes besonders negativ aus: Starker Bauch-Innendruck, wie er durch Pressen, extremes Krafttraining und Überbelastung der Körpermitte im Alltag entsteht. Auch schlechte Körperhaltung begünstigt eine Rektusdiastase.

Eine Vielzahl von Beschwerden können bei einer Rectusdiastase auftreten, wie zum Beispiel:

  • Überlastungs- und Rückenschmerzen, besonders häufig treten diese auf im Bereich von Halswirbelsäule, Nacken oder unterem Rücken

  • Es fällt schwer, die Körperhaltung gegen äußere Veränderungen zu stabilisieren

  • Der Rumpf kann plötzlichen Krafteinwirkungen von außen nicht mehr adäquat standhalten

  • Die Körpermitte kann plötzlichem Bauch-Innendruck nicht mehr standhalten, z.B. beim Husten, Niesen,Lachen, Hüpfen

  • Der Rumpf kann Anstrengungen nicht mehr verkraften

  • Der Körper entwickelt Fehlhaltungen und Dysbalancen, die langfristig die Situation verschlechtern

  • Es können Verdauungs- und Miktionsprobleme folgen.

  • Es können Beckenbodenprobleme resultieren

  • Die ästhetischen Konsequenzen einer Rektusdiastase,die nicht selten zu einer psychischen Belastungwerden, sind: Unnatürlich vorgewölbter (Unter-)Bauch, sehr weiche und manchmal verformte Bauchdecke

Bei weiteren Fragen wendet euch gerne über das Kontaktformular an mich.​